Bild

Geschichte


Entstehung des Hallenbetreibervereines

Ende der neunziger Jahre im vergangenen Jahrhundert wurde im Bereich der Stadt Borgentreich dazu übergegangen, die Nutzung und Bewirtschaftung der örtlichen Hallen innerhalb des Stadtgebietes neu gründenden Betreibervereinen zu übertragen.  Dadurch versprach sich die Stadtverwaltung eine wirtschaftlichere Führung der Hallen, die sich bis auf die Hallen in Borgentreich und Natingen im Besitz der Stadt befinden.


Durch Nutzungsvereinbarung vom 28.12.2000 zwischen der Stadt Borgentreich, vertreten durch Bürgermeister Bernhard Temme und Kämmerer Franz-Josef Dunkel sowie Ortsvorsteher Klaus Reddemann als Vertreter des Ortsbeirates wurde die o.g. Nutzung und Bewirtschaftung der Weißholzhalle einem zu gründenden Betreiberverein übertragen.


Gründung des Hallenbetreibervereines Weißholzhalle Lütgeneder e.V.

In der anschließenden Gründungsversammlung am 02.02.2001 wurde Klaus Reddemann zum 1. Vorsitzenden des Hallenbetreibervereines gewählt. 2. Vorsitzender wurde Peter Wille und Geschäftsführer/Kassierer Reinhard Becker. Schriftführer wurde Franz Welling. Als Beisitzer wurden Michael Krahn, Björn Krahn und Marita Butterwegge gewählt.


Zurueck